Uwe Schachner

Stacks Image 19
ist in Schongau (Oberbayern) geboren und lebt heute in Würzburg. Er erhielt seinen ersten Cellounterricht im Alter von 6 Jahren. Mit 12 Jahren wurde er bereits jüngstes Mitglied im "Bayerischen Landesjugendorchester" und später Gaststudent an der Musikhochschule Würzburg bei Prof. Julius Berger, wo er auch sein Hauptstudium begann. Er spielte im Opernorchester der Stadt Augsburg und wurde anschließend für kurze Zeit Mitglied der Nürnberger Symphoniker.

1991 absolvierte er sein künstlerisches Diplom und beendete 1994 sein Studium mit dem Meisterklassendiplom in der Klasse von Frau Prof. Xenia Jankovic. Meisterkurse und Unterricht bei Esther Nyffenegger, Gerhard Hamann, Thomas Tyllack, Peter Wöbke, Daniel Robert Graf, Christoph Henkel, Serge Collot, Grigori Zhislin u.a. ergänzten seine Ausbildung.

Seit 1996 bildet Uwe Schachner Cellisten/innen er an der Berufsfachschule für Musik in Bad Königshofen aus. Darüberhinaus unterrichtet er am Celtis Gymnasium in Schweinfurt und am Matthias-Grünewald-Gymnasium in Würzburg.

Neben Solokonzerten und Auftritten in den verschiedensten Kammermusikbesetzungen spielte er bei den"Augsburger Kammersolisten", dem "German Chamber Orchestra", "Il capriccio" und dem "Bayerischen Kammerorchester Bad Brückenau", dessen Mitglied er seit 1991 ist. Mit dem Orchester der Berufsfachschule für Musik führte er das Cellokonzert "Shelomo" von Ernest Bloch und das Tripelkonzert von Beethoven auf.

Im Rahmen des Osterkurses der Berufsfachschule findet jährlich "Tschellissimo" statt. Hier treffen sich bis zu 40 Cellisten zu einem gemeinsamen Konzert.

Jenseits des klassischen Repertoires kann man Uwe Schachner auch mit dem Tango-Quintett "Hot & Cool" hören.

Hier können Sie noch mehr über Uwe Schachner erfahren:

www.bfsmusik.de
www.hotandcoolonline.de
www.tschellissimo.de
www.kammerorchester.de

www.youtube.com/user/tschelloh
www.youtube.com/user/tschellissimo